Seestadt-Lounge

Unser Herzstück ist am Hannah-Arendt-Platz geplant, eine Kombination aus Hochbeeten, bewachsener Pergola und Baumscheibenbegrünung, die sich um eine Garage für das praktische E-Giessrad ranken, ausgestattet mit Sitzmöbeln und Infowand; ein schattiger Treffpunkt und lebendiges Beispiel für essbare Stadtbegrünung.

„Wie wäre es mit einem ‚mobilen Gartenhaus‘, das Seestädter zum Pflegen von öffentlichen Grünraum nutzen könnten?“

Video Seestadt Lounge

Die Seestadt Lounge soll im Rahmen des Projektes „essbare Seestadt“ der Auftakt sein, um die Gestaltungszonen/Ermöglichungsflächen partizipativ mit den BewohnerInnen auf das nächste Level zu bringen.

E-lias das Giessradl

Warum ein Giessfahrrad?

  • weil BewohnerInnen mehr Grünes und Essbares in der Seestadt haben wollen (laut Umfrage mit 300 Teilnehmenden)
  • weil die Stadtverwaltung mit zunehmender Hitze und Trockenheit nicht mehr mit dem Gießen nachkommt
  • weil die Sandflächen/Stadtstrände dringend Grün brauchen – und das Grün braucht Wasser
  • weil Vertikalbegrünungen, Obstbäume und auch sonstige Begrünungsinitiativen Bewässerungs-Starthilfe brauchen
  • weil durch Beteiligung von Anwohner*innen hohe Kosten für Stadtbegrünung reduziert werden können
  • weil E-lias eine flexible und ökologisch verträgliche und originelle Form des Community-Gießens ermöglicht
SL Giessrad mit Bikeport
SL E-lias Giessradl
  • Hersteller: Evolo
  • Modell: Z2
  • E-Antrieb: Pedelec 25 (Tretunterstützung bis 25 kmh)
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 500 kg
  • Zuladung bis zu 250 kg
  • 200 liter Wassertank, große Ladefläche, Akku-Pumpe und  Platz für Kinder
  • Wasser wird aus Brunnen/Hydranten oder Regenwassertonnen entnommen
  • Vielfältig einsetzbar, nicht nur für Pflanzenpflege
  • Entwicklung und Ausführung in Kooperation mit Heavy Pedals & United In Cycling
  • Akku vielseitig einsetzbar, auch für andere Gartengeräte

Bikeport – die flexible Garage

  • E-lias Garage und E-Tankstelle
  • Schuppen für Gartenwerkzeug
  • Zentrale Lage in der Seestadt
  • Zugang nur für Berechtigte
  • Solarpanele laden den Pufferspeicher
  • Pufferspeicher lädt die Akkus
    • des Rads
    • der Wasserpumpe/des Gartenwerkzeugs
SL Solaranlage
SL Standort

Der Bikeport alsVerkaufsstand

Obst/Gemüse, Punsch, Bier, Waffel, Eis etc… Betrieben oder vermietet vom Verein Essbare Seestadt.

Die Infotafel als Leinwand

Beamer wird nur bei Verwendung auf der Pergola eingehängt. Projektionsfläche unter der Infowand. Verwaltet vom Stadtteilmanagement.

SL Punsch und Kino

Die Lounge – ein schattiger Treffpunkt und Pocket Park

  • 7 Bänke und 3 Tische unter den Pergolen.
  • In kommunikationsfördernder Form aufgestellt, im Boden verankert.
  • Kein Konsumzwang.
  • Pergolen: 2 Schattenspender, bewachsen mit Wein oder sonstigen Kletterpflanzen.
  • Pflanztröge: 10 Holztröge unter den Pergolen für Kletterpflanzen
  • Holzzäune: 400 lm. Für 330m2 begrünten Stadtstrand.
    Hält Hunde fern und macht den Platz freundlicher.
  • Bepflanzung: Für 167m2 Stadtstrand + 30 Baumscheiben (jeweils 5,4m2 ).
  • Liegestühle: 10 Stück, Passanten können sie im gesamten Hannah-Arendt-Park nutzen. Gelagert im Bikeport.
SL Totale Lounge

Die Seestadt Lounge beherbergt das Gießrad und den Bikeport. Als Pocketpark, mit begrünten Sitzgelegenheiten, Stauden- und Strauchpflanzungen, berankten Pergolen gestaltet die Lounge den Hannah-Arendt-Platz und lädt in angenehmen Ambiente ein zu verweilen, Essbares zu pflücken, sich zu informieren und auszutauschen. Sie dient als Infopoint und kann bei Bedarf auch als Verkaufsstand und Filmbühne fungieren.

SL Tröge u Pergola

Die Entwicklung im Sommer ist rasant und die Lounge wird immer realer. Hier ein Video vom letzten Event mit den Seestädter BürgerInnen, die sich die Planung life anschauen wollten und mit den Hauptverantwortlichen die ihre Ideen und Gestaltungswünsche angehört und Fragen dazu beantwortet haben. Im Video von Ronja H. ein Interview mit Sabi und Katarina Rimanoczy.