Praxisprojekte

Eine Reihe von Bausteinen, die sich im Rahmen unseres Forschungsprojektes als brauchbar für eine essbare Stadt herauskristallisiert haben, werden 2020 vor Ort umgesetzt. Diese Bausteine sind Teil unseres ‚Baukastens für essbare Stadtquartiere‘ den wir im Rahmen der Forschung erstellen möchten. Da jede Situation ihre eigenen Voraussetzungen und Möglichkeiten hat – menschlich, räumlich und auf der Verwaltungsebene – beeinflussen sie natürlich immer das Ergebnis.
Die Seestädter Bürger*innen sind bereits im Vorfeld teilweise sehr engagiert und zt in Gartenvereinen organisiert gewesen und die Verwaltung hat sich partizipative Gestaltung der Freiflächen auf die Fahnen geschrieben. Dennoch sind die Hürden bis zu einer tatsächlichen Begrünung durch die Anwohner*innen bis dato eine Herausforderung. Diesen stellt sich unser Team gemeinsam mit den Bürger*innen, indem nicht nur ‘essbare’ Elemente umgesetzt werden, sondern auch strukturelle und informative Maßnahmen gesetzt werden.
Neben den sichtbaren grünen Bausteinen sind Tools dabei, die von Workshops zum Gärtnern und Netzwerktreffen bis zur Vereinsgründung reichen.
Lassen sie sich inspirieren und folgen sie uns auf dem Weg in ein partizipativ begrüntes Stadtquartier.

Über Aktionstage oder Veranstaltungen der Praxisprojekte informieren sie sich über unseren Newsletter, die Veranstaltungen sowie über facebook.